Prostatakrebsbehandlung in der trkei

Über die Prostatakrebsbehandlung in der Türkei

Die Prostatakrebsbehandlung in der Türkei wird weltweit wegen ihrer hochmodernen Infrastruktur und patientenzentrierten Ansätze bevorzugt. Prostatakrebs in der Türkei wird von Spezialisten mit Hilfe von fortgeschrittenen Technologien, innovativen Medikamenten und modernen chirurgischen Methoden behandelt. In den meisten Fällen tritt und entwickelt sich Prostatakrebs asymptomatisch. Wenn ein bösartiger Tumor eine solche Größe erreicht hat, dass er anfängt auf die Harnröhre zu drücken, was schmerzhaftes und häufiges Wasserlassen verursacht, sucht der Patient einen Spezialisten auf. Die fehlende Gewohnheit von präventiven Untersuchungen bei einem Urologen führt zu späten Krebsdiagnosen, die Stadien 2-3 der Krankheit sind, mit Metastasen vorhanden.

Rund 60% der Fälle werden bei Menschen im Alter von 65 Jahren oder älter diagnostiziert. In Relation dazu beträgt das Durchschnittsalter zum Zeitpunkt der Diagnose 66 Jahre. Die Krankheit wird selten bei jüngeren Männern als 40 diagnostiziert. Die Anzahl der neu diagnostizierten Fälle bei schwarzen Männern liegt 73% höher als die Anzahl der bei weißen Männern diagnostizierten Fälle. Schwarze Männer haben die höchsten Inzidenzraten von Prostatakrebs weltweit. Außerdem zeigt die 5-Jahres-Überlebensrate, wie viele Menschen mindestens 5 Jahre nach der Krebsdiagnose noch leben. Die 5-Jahres-Überlebensrate für Menschen mit Prostatakrebs in der Türkei beträgt 98%. Die 10-Jahres-Überlebensrate beträgt ebenfalls 98%.

Prostatakrebs unterscheidet sich etwas von anderen Krebsarten. Der Grund dafür ist, dass viele Prostatatumoren sich nicht schnell auf andere Körperteile ausbreiten. Einige Prostatakrebsarten entwickeln sich sehr langsam und verursachen möglicherweise über Jahre hinweg oder nie Symptome. Daher können Menschen mit Prostatakrebs und sogar solche mit fortgeschrittenem Prostatakrebs viele Jahre lang bei guter Gesundheit und Lebensqualität leben.

Wenn jedoch der Krebs mit den vorhandenen Behandlungen nicht gut kontrolliert werden kann, kann er Symptome wie Schmerzen und Müdigkeit verursachen und manchmal zum Tod führen. Ein wichtiger Teil der Prostatakrebsbehandlung besteht darin, das Wachstum rechtzeitig zu beobachten, um herauszufinden, ob es langsam oder schnell voranschreitet. Basierend auf dem Wachstumsmuster können Ärzte die besten verfügbaren Behandlungsoptionen und den Zeitpunkt ihrer Anwendung entscheiden.

Nehmen Sie Kontakt mit Healthy Türkiye auf, um all diese Abläufe zu planen und weitere Informationen zu erhalten. Die Prostatakrebsbehandlung bei Healthy Türkiye bietet die neuesten Behandlungen mit persönlicher, empathischer Pflege.

Prostatakrebsbehandlung trkei

Verfahren zur Prostatakrebsbehandlung in der Türkei

Die Prostatakrebsbehandlung in der Türkei wird in den meisten Krankenhäusern von unseren Fachärzten mit fortschreitender Technologie zuverlässig durchgeführt. Krebs ist keine Krankheit mehr, die so sehr gefürchtet wird wie noch vor zehn Jahren. Mit der schrittweisen Entwicklung von Technologie und medizinischer Wissenschaft wurden diese Ängste reduziert. Zusätzlich haben Patienten durch die Zunahme des Medizintourismus die Möglichkeit, sich behandeln zu lassen, wo immer sie Vertrauen haben und möchten. Als ein Ergebnis dieser Situation sinken die Sterblichkeitsraten ernsthaft.

Prostatakrebs ist eine der häufigsten Krebsarten weltweit. Diese Krebsart ist auf die Prostata beschränkt und verursacht möglicherweise keinen ernsthaften Schaden. Einige Arten von Prostatakrebs schreiten langsam fort. Diese Arten von Prostatakrebs können mit wenig Behandlung gelöst werden oder benötigen überhaupt keine Behandlung. Aber einige Arten von Prostatakrebs sind auch aggressiv und können sich schnell ausbreiten.

Einer von neun Männern weltweit wird mit Prostatakrebs diagnostiziert. Nur einer von vierzig der diagnostizierten Patienten erliegt der Krankheit. Lebensstiländerungen wie regelmäßige Bewegung, Gewichtskontrolle und Raucherentwöhnung bieten Möglichkeiten, die mit Prostatakrebs verbundenen Risiken zu minimieren. Darüber hinaus wird Healthy Türkiye Ihnen immer mit einer frühzeitigen Diagnose und der schnellstmöglichen Behandlung durch unsere Chirurgen helfen, die Experten auf dem Gebiet des Prostatakrebses und aller anderen Krankheiten sind.

Die DNA einer Zelle enthält die Anweisungen, die einer Zelle sagen, was sie tun soll. Prostatakrebs beginnt, wenn Zellen in der Prostata Veränderungen in ihrer DNA entwickeln. Die Veränderungen sagen den Zellen, dass sie sich schneller vermehren und teilen sollen, als gesunde Zellen es tun. Die abnormalen Zellen leben weiter, wenn andere Zellen sterben würden. Die sich ansammelnden abnormalen Zellen bilden einen Tumor, der sich in das umliegende Gewebe ausdehnt.

Mit der Zeit können einige abnormale Zellen abplatzen und sich (metastasieren) zu anderen Teilen des Körpers ausbreiten. Symptome von Prostatakrebs umfassen normalerweise einen schlechten Harnfluss oder wiederholtes Wasserlassen. Bei der Behandlung von Prostatakrebs werden in der Türkei Prostata- und Blut-Screening-Verfahren angewandt. Eine Biopsie wird durchgeführt, um eine endgültige Diagnose von Prostatakrebs zu stellen und das Stadium des Prostatakrebs zu bestimmen.

Healthy Türkiye weiß, dass die Diagnose Krebs eine schwierige Zeit für Sie und Ihre Angehörigen sein kann. Das Expertenteam von Healthy Türkiye gibt Ihnen einen Überblick über die professionelle Betreuung, die Sie bei Healthy Türkiye erwarten können. Sie werden auch den verschiedenen Arten von Gesundheitsfachleuten vorgestellt, denen Sie auf Ihrem Weg begegnen könnten. Als ein Team, das eine Palette von therapeutischen und Überwachungsoptionen anbietet, ist es unser Ziel, eine individuell zugeschnittene Behandlungsoption anzubieten, um eine Krebskontrolle zu gewährleisten und Nebenwirkungen bei Männern mit Prostatakrebs zu minimieren.

Diagnose zur Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei

In der Türkei verwenden Ärzte viele Tests, um Krebs zu finden oder zu diagnostizieren. Sie führen auch Tests durch, um zu erfahren, ob sich der Krebs von dem Ort, an dem er begonnen hat, auf einen anderen Teil des Körpers ausgebreitet hat. Wie bei vielen anderen Krebsarten ist eine Biopsie die einzige Möglichkeit, eine endgültige Diagnose von Prostatakrebs zu stellen. Danach könnten bildgebende Verfahren verwendet werden, um herauszufinden, ob der Krebs auf andere Körperteile übergriffen hat. Ärzte können auch Tests durchführen, um herauszufinden, welche Behandlungen am besten für Ihren Prostatakrebs geeignet sind.

Nicht jeder Test ist für jeden Menschen geeignet. Ihr Arzt kann Faktoren wie Ihr Alter, Ihren Gesundheitszustand, Ihre Symptome und vorherige Testergebnisse berücksichtigen, wenn er entscheidet, ob ein bestimmter diagnostischer Test für Sie geeignet ist.

Die Früherkennung ist der Schlüssel zum Erfolg der Behandlung von Prostatakrebs. Bei Healthy Türkiye wird unsere Fähigkeit, Prostatakrebs in einem frühen Stadium zu identifizieren, durch unser hochmodernes Prostata-Bildgebungsprogramm verbessert, das die fortschrittlichste MRI-Technologie nutzt, um Tumore zu finden, die herkömmliche Ansätze wie Ultraschall übersehen können. Wir verwenden auch spezialisierte Tests, um Männer mit einem hohen Risiko für Prostatakrebs zu bewerten, die zuvor negative Prostatabiopsien hatten.

Frühe Tests zur Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei

Wenn ein Prostatakrebs vermutet wird, können eine körperliche Untersuchung und die folgenden Tests verwendet werden, um zu entscheiden, ob weitere diagnostische Tests benötigt werden:

PSA-Test: PSA ist ein Protein, das von Prostatagewebe freigesetzt wird und bei höheren Aktivitäten in der Prostata, einschließlich Prostatakrebs oder Entzündung der Prostata, in höheren Konzentrationen im Blut vorkommt. Die Ärzte schauen sich Merkmale des PSA-Wertes an, um zu entscheiden, ob eine Biopsie benötigt wird, zum Beispiel den absoluten Wert, die Veränderung im Laufe der Zeit (auch bekannt als "PSA-Geschwindigkeit") und den Wert in Bezug auf die Prostatagröße.

DRE: Bei der DRE erkennt ein Arzt durch Abtasten mit einem Finger abnormale Teile der Prostata. Sie ist nicht sehr genau und nicht jeder Arzt hat Fachkenntnisse in der Technik; daher erkennt die DRE normalerweise keinen frühen Prostatakrebs.

Biomarker-Tests: Ein Biomarker ist eine Substanz, die im Blut, Urin oder in den Körpergeweben eines Patienten mit Krebs gefunden wird. Sie wird vom Tumor oder vom Körper in Reaktion auf Krebs produziert. Ein Biomarker kann auch als Tumormarker bezeichnet werden. Biomarker-Tests für Prostatakrebs umfassen den 4K-Score und den Prostata Health Index (PHI), die die Wahrscheinlichkeit für das Vorhandensein von Prostatakrebs vorhersagen.

Bei Personen, bei denen eine Prostatakrebsdiagnose durch eine Biopsie festgestellt wurde, gibt es Situationen, in denen ein genomischer Test, wie Oncotype Dx Prostata, Prolaris, Decipher und ProMark, zusätzliche Informationen zur Entscheidungsfindung zur Behandlung von Prostatakrebs liefern können. Dies betrifft Personen mit bestimmten niedrig- oder mittelriskanten lokalisierten Prostatakarzinomen, die eine aktive Überwachung in Betracht ziehen.

Es könnte auch den Einsatz des Decipher-Tests beinhalten, um zu helfen, zu entscheiden, ob bei bestimmten Patienten nach einer chirurgischen Entfernung der Prostata, einer Prostatektomie, eine weitere Behandlung in Betracht gezogen werden sollte. Wenn ein Biomarkertest verwendet wird, sollten die Ergebnisse immer in Kombination mit allen anderen verfügbaren Informationen ausgewertet werden.

Diagnose zur Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei

Wenn die Ergebnisse des PSA- oder DRE-Tests abnormal sind, werden weitere Tests verwendet, um zu bestätigen, ob ein Patient an Prostatakrebs leidet. Viele Tests können darauf hinweisen, dass Krebs vorhanden ist, aber nur eine Biopsie kann eine genaue Diagnose stellen.

Biopsie: Bei einer Biopsie wird eine kleine Menge Gewebe zur Untersuchung unter dem Mikroskop entnommen. Um eine Gewebeprobe zu erhalten, verwendet ein Chirurg meistens transrektalen Ultraschall und ein Biopsiewerkzeug, um sehr kleine Späne von Prostatagewebe zu entnehmen. Biopsieproben werden aus verschiedenen Teilen der Prostata entnommen. Die meisten Menschen werden 12 bis 14 Stücke Gewebe entfernt haben, und der Eingriff kann 20 bis 30 Minuten dauern. Ein Pathologe analysiert dann die Proben unter dem Mikroskop. Ein Pathologe ist ein Arzt, der sich auf die Interpretation von Laboruntersuchungen und die Bewertung von Zellen und Geweben spezialisiert hat.

MRT-Fusionsbiopsie: Eine MRT-Fusionsbiopsie kombiniert eine MRT-Untersuchung mit TRUS. Die Untersuchung mit einem Prostata-MRT-Scan hat sich zu einem Routineverfahren entwickelt. Zunächst erhält der Arzt einen MRT-Scan, um verdächtige Bereiche der Prostata zu identifizieren, die weiter untersucht werden müssen. Dann erhält der Patient einen Ultraschall der Prostata. Der Computer kombiniert diese Bilder zu einem 3D-Bild, das bei der gezielten Biopsie hilft. Obwohl eine MRT-Fusionsbiopsie die Notwendigkeit von Wiederholungsbiopsien nicht ausschließt, kann sie Bereiche besser identifizieren, die wahrscheinlicher krebsartig sind als andere Methoden.

Transrektaler Ultraschall (TRUS): Ein Arzt führt eine Sonde in den Mastdarm ein, die ein Bild der Prostata erstellt, indem sie Schallwellen verwendet, die von der Prostata abprallen. Ein TRUS wird oft gleichzeitig mit einer Biopsie durchgeführt.

Herausfinden, ob sich der Krebs ausgebreitet hat

Um herauszufinden, ob sich der Krebs außerhalb der Prostata ausgebreitet hat, führen Ärzte möglicherweise die unten aufgeführten bildgebenden Untersuchungen durch. Ärzte können das Risiko einer Ausbreitung, genannt Metastasierung, anhand von PSA-Werten, Tumorgrad und anderen Faktoren abschätzen. Trotzdem kann eine bildgebende Untersuchung die Bestätigung liefern und Informationen über die Lage des Krebses liefern. Bei Personen mit fortgeschrittenem Prostatakrebs wird empfohlen, eine oder mehrere der unten aufgeführten bildgebenden Untersuchungen durchzuführen, um weitere Informationen über die Krankheit zu liefern und die beste Behandlung zu planen. Dies gilt, wenn ein neu diagnostizierter, hochriskanter Krebs vorliegt; wenn eine Metastasierung vermutet oder bestätigt wird; wenn der Krebs nach der Behandlung zurückkehrt; oder wenn der Krebs während der Behandlungsphase wächst.

Ganzkörperszintigraphie: Bei einer Knochenszintigraphie wird ein radioaktiver Tracer verwendet, um das Innere der Knochen zu betrachten. Die Menge an Strahlung im Tracer ist zu gering, um schädlich zu sein. Der Tracer wird in die Vene des Patienten injiziert und sammelt sich in Bereichen des Knochens, in denen Stoffwechselaktivität stattgefunden hat. Gesundes Knochengewebe erscheint heller auf der Kamera, und verletzte Bereiche, wie sie durch Krebs verursacht werden, heben sich im Bild ab.

Computertomographie (CT oder CAT): Eine CT-Untersuchung erstellt Bilder vom Inneren des Körpers mit Röntgenstrahlen aus verschiedenen Winkeln. Ein Computer kombiniert diese Bilder zu einem detaillierten 3D-Bild, das Unregelmäßigkeiten oder Tumore zeigt. Eine CT-Untersuchung kann zur Messung der Tumorgröße eingesetzt werden.

Magnetresonanztomographie (MRT): Eine MRT-Untersuchung verwendet Magnetfelder, nicht Röntgenstrahlen, um detaillierte Bilder des Körpers zu erstellen. Eine MRT kann zur Messung der Tumorgröße verwendet werden, und es könnte sich speziell auf den Bereich der Prostata oder auf den gesamten Körper konzentrieren. Ein spezielles Farbstoff, der als Kontrastmittel bekannt ist, wird vor dem Scan gegeben, um ein klareres Bild zu erstellen. Dieser wird in die Vene des Patienten injiziert.

Positronenemissionstomographie (PET) oder PET-CT-Scan: Ein PET-Scan wird normalerweise mit einem CT-Scan kombiniert, der als PET-CT-Scan bezeichnet wird. Ärzte können dieses Verfahren jedoch einfach nur als PET-Scan bezeichnen. Ein PET-Scan ist eine Möglichkeit, Bilder von Organen und Geweben im Körper zu erstellen. Eine kleine Menge einer radioaktiven Substanz wird in den Körper des Patienten injiziert. Diese Substanz wird von Zellen aufgenommen, die die meiste Energie verbrauchen oder biologisch aktiver sind. Da Krebs dazu neigt, Energie zu verbrauchen und biologisch aktiv ist, absorbiert er mehr von der radioaktiven Substanz. Aber die Menge an Strahlung in der Substanz ist zu gering, um schädlich zu sein. Ein Scanner erkennt dann diese Substanz, um Bilder des Körpers zu erstellen.

Anzeichen von Prostatakrebs

Prostatakrebs entwickelt sich oft langsam, sodass seine Symptome viele Jahre lang nicht auftreten können und in Ihrem Leben möglicherweise nie Probleme verursachen. Aber einige Männer haben einen aggressiveren Krebs. Diese benötigen eine Behandlung, um die Krankheit oder den Krebs daran zu hindern, sich außerhalb der Prostatadrüse auszubreiten.

Die Anzeichen von Prostatakrebs werden erst bemerkbar, wenn die Prostata groß genug ist, um die Harnröhre zu beeinflussen. Das bedeutet, Sie könnten einen erhöhten Bedarf oder Anstrengung beim Wasserlassen bemerken und dann das Gefühl haben, dass Ihre Blase nicht richtig geleert wurde. Aber diese Zeichen bedeuten nicht, dass Sie genau Prostatakrebs haben. Sie könnten durch etwas anderes verursacht werden, wie eine gutartige Prostatahyperplasie (BPH), bei der Ihre Prostata vergrößert ist, aber nicht durch Krebs betroffen ist.

Einige Männer fühlen die ersten Symptome von Prostatakrebs erst, wenn er sich jenseits der Prostata in die Knochen ausgebreitet hat. Dies kann Symptome wie Rücken-, Hüft- oder Beckenschmerzen verursachen, aber erneut durch gutartige Zustände wie Arthritis verursacht werden.

Wie bei anderen Krebstypen zeigen sich bei Prostatakrebs in den frühen Stadien normalerweise keine Symptome. Wenn sich der Prostatakrebs jedoch im Körper des Patienten auszubreiten beginnt, kann es möglich sein, die allgemeinen Hauptsymptome zu sehen. Aber das Vorhandensein mehrerer dieser Symptome bedeutet sicherlich nicht, dass Sie Prostatakrebs haben. Prostatakrebs kann eine Reihe von Symptomen verursachen, von denen keines spezifisch nur für Prostatakrebs ist.

Die Hauptsymptome von Prostatakrebs bei Männern;

Probleme beim Wasserlassen

Veränderung des Harnflusses, Abnahme

Schmerzen beim Wasserlassen

Häufiges Wasserlassen, besonders nachts

Farbveränderung im Sperma und Urin, wie Blut

Schmerzen in den Knochen, im Becken und im Rücken

Schwellungen in den unteren Körperteilen

Unbestimmter schneller Gewichtsverlust

Probleme mit der erektilen Funktion

In der Türkei wird die Diagnose von Prostatakrebs anhand von Scans und Tests ermittelt. Wenn Sie mehr als die Hälfte dieser Symptome haben und sich wegen Prostatakrebs Sorgen machen, sollten Sie sich schnell an die Spezialärzte von Healthy Türkiye mit Ihren Fragen zur Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei wenden.

Stadien und Grade des Prostatakrebs

Die Stadiumbestimmung ist eine Möglichkeit, den Ort zu beschreiben, an dem sich der Krebs befindet, ob und wohin er gestreut hat und ob er andere Körperbereiche beeinflusst. Ärzte nutzen diagnostische Tests, um das Krebsstadium herauszufinden, daher ist die Stadiumbestimmung möglicherweise erst abgeschlossen, wenn alle Tests durchgeführt sind. Das Stadium des Prostatakrebses wird auch durch die Untersuchung von Testergebnissen ermittelt, um herauszufinden, ob der Krebs sich von der Prostata auf andere Körperbereiche ausgebreitet hat. Das Wissen um das Stadium hilft den Ärzten dabei, die beste Behandlungsmethode zu empfehlen und kann helfen, die Prognose des Patienten einzuschätzen. Es gibt verschiedene Beschreibungen des Stadien für verschiedene Krebsarten.

Es gibt zwei Typen der Stadiumbestimmung für Prostatakrebs:

Klinisches Stadium: Dies basiert auf den Ergebnissen der Tastuntersuchung der Prostata (DRE), dem PSA-Test und der Gleason-Score. Diese Testergebnisse können helfen zu bestimmen, ob Röntgenbilder, Knochenscans, CT-Scans oder MRTs ebenfalls benötigt werden. Wenn Scans benötigt werden, könnten sie weitere Informationen liefern, die den Ärzten helfen, das klinische Stadium einzuordnen.

Pathologisches Stadium: Dies basiert auf den während der Operation gewonnenen Informationen sowie auf den Laborergebnissen des während der Operation entnommenen Prostatagewebes, auch Pathologie genannt. Die Operation umfasst in der Regel die Entfernung der gesamten Prostata und einiger Lymphknoten. Die Untersuchung der entfernten Lymphknoten kann weitere Informationen für das pathologische Stadium liefern.

Gleason-Score zur Einstufung von Prostatakrebs

Eine der zu Prostatakrebs zugeteilten Graduierungen ist der Gleason-Score. Dieser Score basiert darauf, wie sehr der Krebs unter dem Mikroskop gesundem, normalem Gewebe ähnelt. Weniger aggressive Tumoren sehen normalerweise gesundem Gewebe ähnlicher. Aggressivere Tumoren sind wahrscheinlich anfälliger für Wachstum und Streuung auf andere Körperbereiche. Sie sehen im Allgemeinen weniger wie gesundes Gewebe aus.

Bewertungsgruppe Gleason-Score Risiko

1 6 (3+3) Niedrig

2 7 (3+4) Mittelmäßig

3 7 (4+3) Mittelmäßig

4 8 (3+5), 8 (4+4), 8 (5+3) Hoch

5 9 (4+5), 9 (5+4), 10 (5+5) Hoch

Die Gleason-Klassifizierung ist das allgemein genutzteste Bewertungssystem für Prostatakrebs. Der Pathologe betrachtet, wie die Krebszellen in der Prostata angeordnet sind und gibt eine Punktzahl auf einer Skala von 3 bis 5 für zwei verschiedene Orte. Krebszellen, die gesunden, normalen Zellen ähnlich sehen, erhalten eine niedrige Punktzahl. Krebszellen, die weniger wie gesunde Zellen aussehen oder aggressiver aussehen, erhalten eine höhere Punktzahl.

Um die Zahlen festzulegen, bestimmt der Pathologe das Hauptmuster des Zellwachstums, das der Teil ist, in dem der Krebs am offensichtlichsten ist und sucht dann nach einem anderen Teil des Wachstums. Der Arzt gibt jedem Teil eine Punktzahl von 3 bis 5. Die Punktzahlen werden dann zusammengezählt, um eine Gesamtpunktzahl zwischen 6 und 10 zu ermitteln.

Trkei prostatakrebsbehandlung

Wir kümmern uns um Ihre Gesundheit

Healthy Türkiye sorgt für Ihr Wohlergehen und Ihre Gesundheit. Mit uns werden Sie sich privilegiert fühlen.

24/7 Qualifizierte persönliche Betreuung während Ihrer gesundheitlichen Reise

Maßgeschneiderte All-Inclusive-Behandlungspakete für Sie

Holen Sie sich die richtigen Ratschläge von Fachärzten und Gesundheitsberatern

Arten der Prostatakrebsbehandlung in der Türkei

Bei der Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei sind verschiedene Arten von Ärzten beteiligt, darunter medizinische Onkologen, Chirurgen und Strahlentherapeuten. Sie arbeiten oft zusammen, um einen umfassenden Behandlungsplan zu erstellen, der verschiedene Behandlungsarten kombinieren kann, um den Krebs zu behandeln. Dies wird als multidisziplinäres Team bezeichnet. Pflegeteams für Prostatakrebs beinhalten eine Vielzahl anderer medizinischer Fachleute, wie Palliativmediziner, Ärzteassistenten, Krankenpfleger, Onkologie-Krankenschwestern, Sozialarbeiter, Apotheker, Berater, Ernährungsberater, Physiotherapeuten und andere.

Die Behandlungsmöglichkeiten und -empfehlungen hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter der Typ und das Stadium des Krebses, mögliche Nebenwirkungen und die Vorlieben und allgemeine Gesundheit des Patienten. Die Behandlung von Prostatakrebs kann ältere Erwachsene auf unterschiedliche Weise beeinflussen. Healthy Türkiye kann weitere Informationen zu den spezifischen Auswirkungen von Operationen, Chemotherapie und Strahlentherapie auf ältere Patienten bereitstellen. Sprechen Sie mit dem Expertenteam von Healthy Türkiye über die Ziele jeder Behandlung, die Wahrscheinlichkeit, dass die Behandlung wirksam ist, was Sie während der Behandlung erwarten können, und die möglichen urologischen, Darm-, Sexual- und Hormon-bedingten Nebenwirkungen der Behandlung.

Aktive Überwachung und abwartendes Beobachten bei der Behandlung von Prostatakrebs

Wenn Prostatakrebs in einem frühen Stadium ist und langsam wächst und die Behandlung größere Probleme verursachen würde als die Krankheit selbst, kann ein Arzt eine aktive Überwachung oder ein abwartendes Beobachten empfehlen.

Aktive Überwachung: Prostatakrebsbehandlungen können die Lebensqualität einer Person wesentlich beeinträchtigen. Diese Behandlungen können Nebenwirkungen hervorrufen, wie z.B. erektile Dysfunktion, das bedeutet, dass jemand nicht in der Lage ist, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten, und Inkontinenz, das bedeutet, dass eine Person ihre Urin- oder Stuhlkontrolle nicht steuern kann. Darüber hinaus wachsen viele Prostatakrebsarten langsam und verursachen keine Symptome.

Aus diesem Grund können viele Menschen in Erwägung ziehen, die Krebsbehandlung zu verzögern, anstatt die Behandlung sofort zu beginnen. Dies wird als aktive Überwachung bezeichnet. Bei der aktiven Überwachung wird der Krebs genau auf Anzeichen überwacht. Wenn festgestellt wird, dass der Krebs sich verschlechtert, wird die Behandlung begonnen. Die aktive Überwachung wird in der Regel bevorzugt für diejenigen mit sehr geringem Risiko und geringem Risiko für Prostatakrebs, der mit Operation oder Strahlentherapie behandelt werden kann.

Ärzte bevorzugen folgenden Testplan für die aktive Überwachung:

Ein PSA-Test alle 3 bis 6 Monate

Eine Tastuntersuchung der Prostata mindestens einmal pro Jahr

Die Behandlung sollte beginnen, wenn die Ergebnisse der während der aktiven Überwachung durchgeführten Tests Anzeichen für eine Ausbreitung des Krebses zeigen, wenn der Krebs Schmerzen verursacht oder wenn der Krebs die Harnwege blockiert.

Abwartendes Beobachten: Das abwartende Beobachten kann eine Option für ältere Menschen und Menschen mit anderen schweren oder lebensbedrohlichen Krankheiten sein, die voraussichtlich weniger als 5 Jahre leben werden. Bei abwartendem Beobachten werden in der Regel keine routinemäßigen PSA-Tests, Prostatatastuntersuchungen und Biopsien durchgeführt. Wenn Prostatakrebs Symptome verursacht, wie Schmerzen oder Blockierungen der Harnwege, dann kann eine Behandlung zur Linderung dieser Symptome empfohlen werden. Dies könnte eine hormonelle Therapie einschließen.

Chirurgie zur Behandlung von Prostatakrebs

Die Chirurgie ist eine der Hauptbehandlungen für Prostatakrebs in der Türkei. Bei der chirurgischen Behandlung haben Sie normalerweise eine Operation, um Ihre Prostatadrüse zu entfernen. Dies wird als radikale Prostatektomie bezeichnet. Unruhe, Schlaflosigkeit und Durst sind häufige Nebenwirkungen nach einer Operation.

Die radikale Prostatektomie ist ein chirurgisches Verfahren zur teilweisen oder vollständigen Entfernung der Prostata. Oft ist es notwendig, vor der Operation eine Prostatabiopsie durchführen zu lassen. Es hat mögliche Nebenwirkungen, die leicht sind. Sie bekommen diese Art von Operation möglicherweise nicht, wenn Sie eine goldenen Menschen mit einem langsam wachsenden Prostatakrebs sind. Sie können mit anderen Verfahren durchgeführt werden. Patienten können eine radikale Prostatektomie während einer offenen Operation haben.

Schlüsselloch-Chirurgie wird auch als minimal-invasive Chirurgie oder laparoskopische Chirurgie bezeichnet. Sie bedeutet, eine Operation ohne einen großen Einschnitt in Ihren Bauch zu haben. Sie sollten diese Art von Chirurgie in spezialisierten Zentren von einem geschulten Chirurgen durchführen lassen. Spezialisten setzen chirurgische Werkzeuge und ein Laparoskop durch diese kleinen Einschnitte, um die Operation durchzuführen.

Die Robotik-Chirurgie ist eine Art der Schlüsselloch-Chirurgie, die auch als Da Vinci-Chirurgie bekannt ist. Dies ist auch bekannt als robotergestützte laparoskopische radikale Prostatektomie.

Strahlentherapie zur Behandlung von Prostatakrebs

Strahlentherapie ist der Einsatz von hochenergetischen Strahlen zur Zerstörung von Krebszellen. Ärzte, die sich auf die Verabreichung von Strahlentherapie zur Behandlung von Krebs spezialisiert haben, werden als Strahlentherapeuten bezeichnet. Ein Strahlentherapie-Plan besteht oft aus einer bestimmten Anzahl von Behandlungen, die über einen festgelegten Zeitraum durchgeführt werden.

Externe Strahlentherapie: Die externe Strahlentherapie ist die häufigste Form der Strahlenbehandlung bei Prostatakrebs. Der Strahlentherapeut verwendet eine Maschine außerhalb des Körpers, um einen Strahl von Röntgenstrahlen auf den Bereich mit Krebs zu fokussieren.

Eine Methode der externen Strahlentherapie, die zur Behandlung von Prostatakrebs eingesetzt wird, ist die hypofraktionierte Strahlentherapie. Dabei er erhält eine höhere tägliche Dosis an Strahlentherapie für eine kürzere Periode, anstatt über einen längeren Zeitraum niedrigere Dosen zu erhalten. Diese Therapie zeichnet sich dadurch aus, dass die gesamte Behandlung in 5 oder weniger Behandlungen durchgeführt wird. Moderate Hypofraktionierungs-Strahlentherapie-Pläne umfassen in der Regel 20 bis 28 Behandlungen. Dies wird auch als stereotaktische Körperstrahlentherapie (SBRT) oder stereotaktische ablative Strahlentherapie (SABR) bezeichnet.

Strahlentherapie kann eine Option für folgende Personen mit Frühstadium des Prostatakrebs sein, der sich nicht auf andere Körperteile ausgebreitet hat:

Patienten mit niedrigem Prostatakrebsrisiko, die eine Behandlung benötigen oder anstatt aktiver Überwachung bevorzugen.

Patienten mit mittlerem oder hohem Prostatakrebsrisiko erhalten eine externe Strahlentherapie der Prostata und möglicherweise der Beckenlymphknoten.

Brachytherapie: Bei der Brachytherapie werden radioaktive Quellen direkt in die Prostata eingesetzt. Diese Quellen, sogenannte Seeds, geben Strahlung nur in der Umgebung des Bereichs ab, in den sie eingesetzt werden und können für eine kurze Zeit (hohe Dosisrate) oder für eine längere Zeit (geringe Dosisrate) belassen werden. Quellen mit geringer Dosisrate bleiben dauerhaft in der Prostata und wirken bis zu 1 Jahr nach ihrer Einsetzung. Wie lange sie jedoch wirken, hängt von der Strahlungsquelle ab. Quellen mit hoher Dosisrate werden oft weniger als 30 Minuten im Körper belassen, können aber öfter verabreicht werden müssen. Brachytherapie kann mit anderen Behandlungen, wie z.B. der externen Strahlentherapie, kombiniert werden.

Intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT): IMRT ist eine Form der externen Strahlentherapie, die CT-Scans verwendet, um vor der Behandlung ein 3D-Bild der Prostata zu erstellen. Ein Computer verwendet diese Informationen über Größe, Form und Standort von Prostatakrebs, um zu bestimmen, wie viel Strahlung benötigt wird, um ihn zu zerstören. Mit der IMRT können hohe Strahlendosen auf die Prostata gerichtet werden, ohne das Risiko einer Beschädigung benachbarter Organe zu erhöhen.

Protonentherapie: Protonentherapie ist eine Form der externen Strahlentherapie, die Protonen anstelle von Röntgenstrahlen verwendet. Bei hoher Energie zerstören Protonen Krebszellen.

Hormontherapie zur Behandlung von Prostatakrebs

Da das Wachstum von Prostatakrebs durch männliche Sexualhormone, sogenannte Androgene, angetrieben wird, kann die Senkung des Androgenspiegels helfen, das Wachstum von Krebs zu verlangsamen. Das häufigste Androgen ist Testosteron. Die Hormontherapie wird eingesetzt, um den Testosteronspiegel zu senken, entweder durch chirurgische Entfernung der Hoden, bekannt als chirurgische Kastration, oder durch die Einnahme von Medikamenten, die die Funktion der Hoden ausschalten. Welche Hormontherapie verwendet wird, ist weniger wichtig als das Hauptziel, den Testosteronspiegel zu senken. Diese Behandlung wird auch als Androgen-Deprivationstherapie (ADT) bezeichnet.

Eine andere Möglichkeit, Testosteron daran zu hindern, das Wachstum von Prostatakrebs anzutreiben, ist die Behandlung mit einem Medikament, das als Androgenachseninhibitor bekannt ist. Diese Medikamente können die Produktion von Testosteron im Körper stoppen oder verhindern, dass Testosteron wirkt.

Die Behandlung mit Hormontherapie wird in vielen verschiedenen Situationen zur Behandlung von Prostatakrebs eingesetzt, darunter lokalisierte, lokal fortgeschrittene und metastasierte Prostatakrebs. Hormontherapie wird auch Patienten verabreicht, bei denen nach der Operation mikroskopische Krebszellen in den entfernten Lymphknoten gefunden wurden. Sie wird durchgeführt, um eventuell verbliebene Krebszellen zu beseitigen und die Wahrscheinlichkeit eines Wiederauftretens des Krebses zu verringern. Dies wird adjuvante Therapie genannt.

Chemotherapie zur Behandlung von Prostatakrebs

Chemotherapie ist der Einsatz von Medikamenten zur Zerstörung von Krebszellen, oft indem sie das Wachstum, die Teilung und die Bildung von mehr Zellen der Krebszellen unterbinden. Die Chemotherapie hilft Patienten mit fortgeschrittenem oder kastrationsresistentem Prostatakrebs sowie Patienten mit neu diagnostiziertem oder kastrationssensiblem metastasiertem Prostatakrebs. Ein Chemotherapieplan besteht normalerweise aus einer bestimmten Anzahl von Zyklen, die über einen festgelegten Zeitraum verabreicht werden.

Es gibt verschiedene Standardmedikamente, die für Prostatakrebs verwendet werden. Normalerweise beginnt die Standardchemotherapie mit Docetaxel (Taxotere) in Kombination mit Prednison. Aktuelle Forschungen zeigen, dass die Hinzufügung von Docetaxel zur Hormontherapie bei Patienten mit neu diagnostiziertem oder kastrationssensiblem metastasiertem Prostatakrebs signifikant dazu beiträgt, dass die Menschen länger leben und die Krankheit nicht weiter fortschreitet.

Cabazitaxel (Jevtana) wird zur Behandlung von metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakrebs eingesetzt, der zuvor mit Docetaxel behandelt wurde.

Die Nebenwirkungen der Chemotherapie hängen vom Einzelnen, der Art der erhaltenen Chemotherapie, der verwendeten Dosis und der Dauer der Behandlung ab, können jedoch Ermüdung, Mund- und Rachenentzündungen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Verstopfung, Blutkrankheiten und Nervensystemeffekte umfassen. Die Nebenwirkungen der Chemotherapie gehen oft nach Beendigung der Behandlung zurück.

Prostatakrebsbehandlungsverfahren trkei

Kosten für die Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei im Jahr 2024

Alle Arten von medizinischen Behandlungen, wie die Behandlung von Prostatakrebs, sind in der Türkei sehr erschwinglich. Viele Faktoren spielen auch bei der Bestimmung der Kosten für die Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei eine Rolle. Ihr Prozess mit Healthy Türkiye dauert von dem Zeitpunkt, an dem Sie sich entscheiden, eine Behandlung gegen Prostatakrebs in der Türkei durchführen zu lassen, bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie vollständig genesen sind, auch wenn Sie bereits wieder zu Hause sind. Die genauen Kosten für die Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei hängen von der Art der durchgeführten Operation ab.

Die Kosten für die Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei variieren im Jahr 2024 nicht stark. Im Vergleich zu den Kosten in entwickelten Ländern wie den USA oder Großbritannien sind die Behandlungskosten für Prostatakrebs in der Türkei relativ gering. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Patienten aus der ganzen Welt in die Türkei kommen, um sich Prostatakrebsbehandlungen unterziehen zu lassen. Der Preis ist jedoch nicht der einzige Faktor, der die Wahl beeinflusst. Wir raten Ihnen, sich nach Krankenhäusern umzusehen, die sicher sind und auf Google Bewertungen zur Behandlung von Prostatakrebs haben. Wenn sich Menschen dafür entscheiden, medizinische Hilfe zur Behandlung von Prostatakrebs in Anspruch zu nehmen, erhalten sie nicht nur kostengünstige Verfahren in der Türkei, sondern auch die sicherste und beste Behandlung.

In Kliniken oder Krankenhäusern, die mit Healthy Türkiye Verträge haben, erhalten Patienten die beste Behandlung von Prostatakrebs von Spezialisten in der Türkei zu erschwinglichen Preisen. Die Teams von Healthy Türkiye bieten medizinische Aufmerksamkeit für Prostatakrebsbehandlungen und eine hochwertige Behandlung zu minimalen Kosten. Wenn Sie sich an die Assistenten von Healthy Türkiye wenden, können Sie kostenlose Informationen über die Kosten für die Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei und darüber, was diese Kosten beinhalten, erhalten.

[kosten]

Prostatakrebsbehandlungsverfahren in der trkei

Warum die Türkei für die Behandlung von Prostatakrebs wählen?

Die Türkei ist ein beliebtes Ziel für Medizintouristen, insbesondere für Patienten aus europäischen Ländern. Das Land bietet fortschrittliche Behandlungsmethoden und medizinische Versorgungseinrichtungen und Dienstleistungen zur Behandlung von Prostatakrebs. Die besten Krankenhäuser für die Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei sind weltweit anerkannte Gesundheitszentren, die für ihre hochmoderne Infrastruktur und ihre patientenorientierten Ansätze berühmt sind. Die Krankenhäuser sind von führenden internationalen Akkreditierungsorganisationen wie der JCI zertifiziert, die ihre überlegene Qualität der klinischen Versorgungsdienste bestätigen. Internationale Patienten können sich bei dieser Zertifizierung sicher sein bezüglich des Sicherheits- und Qualitätsstandards.

Ein multidisziplinäres Team aus Krebsspezialisten, Urologen und Uro-Onkologen ist daran beteiligt, den Patienten auf der Grundlage ihrer Diagnose eine ganzheitliche Behandlung bei der Urologiebehandlung in der Türkei anzubieten. Die Krankenhäuser sind mit hochklassigen Bildgebungssystemen wie PET-Scans, PMSA PET, MRI und anderen ausgestattet, um den Ärzten eine genaue Diagnose des Patientenzustandes zu ermöglichen.

In vielen Krankenhäusern ist die robotergestützte Chirurgie in der Türkei verfügbar und bietet den Patienten zahlreiche Vorteile, darunter eine schnellere Genesung, ein geringeres Komplikationsrisiko, kürzere Krankenhausaufenthalte und weniger postoperative Schmerzen und Beschwerden. Die Chirurgen sind in solchen fortschrittlichen Techniken sehr erfahren und haben eine große Erfahrung im Umgang mit komplexen Fällen. Internationale Patienten können zudem eine Reihe von besonderen Einrichtungen erwarten, die auf ihre individuellen Bedürfnisse und ihren Komfort zugeschnitten sind.

Ein weiterer günstiger Faktor für die Krankenhäuser und Kliniken in der Türkei ist der erschwingliche Preisrahmen für die Behandlung von Prostatakrebs. Dies ermöglicht es den Patienten, eine erstklassige Behandlung zu einem wirtschaftlichen Preis und ohne Wartezeit zu erhalten. Nicht zuletzt ist die Türkei ein wunderschönes Land mit vielen Touristenattraktionen. Die Patienten können sich während ihrer Genesung hier wohlfühlen.

All-Inclusive-Pakete für die Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei

Healthy Türkiye bietet All-Inclusive-Pakete für die Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei zu deutlich niedrigeren Preisen an. Äußerst professionelle und erfahrene Ärzte und Techniker führen die hochwertige Prostatakrebsbehandlung durch. Die Kosten für eine Prostatakrebsbehandlung in europäischen Ländern können recht hoch sein, insbesondere in Großbritannien. Healthy Türkiye bietet günstige All-Inclusive-Pakete für lange und kurze Aufenthalte zur Behandlung von Prostatakrebs in der Türkei an. Aufgrund vieler Faktoren können wir Ihnen viele Möglichkeiten für eine Prostatakrebsbehandlung in der Türkei anbieten.

Der Preis für die Prostatakrebsbehandlung unterscheidet sich von anderen Ländern aufgrund medizinischer Gebühren, Arbeitskosten des Personals, Wechselkurse und Marktwettbewerb. Bei einer Prostatakrebsbehandlung können Sie im Vergleich zu anderen Ländern in der Türkei viel mehr sparen. Wenn Sie ein All-Inclusive-Paket für die Behandlung von Prostatakrebs bei Healthy Türkiye erwerben, wird unser medizinisches Team Ihnen Hotels zur Auswahl vorstellen. Im Rahmen der Prostatakrebsbehandlungsreise sind die Kosten für Ihren Aufenthalt im Gesamtpaketpreis enthalten.

Bei der Buchung eines All-Inclusive-Pakets für Prostatakrebsbehandlungen in der Türkei über Healthy Türkiye erhalten Sie stets VIP-Transfers. Diese werden von Healthy Türkiye bereitgestellt, welches Verträge mit hochqualifizierten Krankenhäusern für Prostatakrebsbehandlungen in der Türkei hat. Die Teams von Healthy Türkiye organisieren alles für Sie rund um die Prostatakrebsbehandlung und sorgen dafür, dass Sie vom Flughafen abgeholt und sicher zu Ihrer Unterkunft gebracht werden.

Nachdem Sie im Hotel angekommen sind, werden Sie zur Klinik oder zum Krankenhaus für die Prostatakrebsbehandlung und danach wieder zurückgebracht. Nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Prostatakrebsbehandlung bringen Sie unsere Transfer-Mitarbeiter rechtzeitig zu Ihrem Rückflug zum Flughafen. In der Türkei können alle Pakete für Prostatakrebsbehandlung auf Anfrage arrangiert werden, was unsere Patienten beruhigt. Sie können sich immer an Healthy Türkiye wenden, wenn Sie Fragen zur Prostatakrebsbehandlung in der Türkei haben.

Häufig Gestellte Fragen

Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart bei Männern weltweit. Ein Mann hat eher die Möglichkeit, Prostatakrebs zu entwickeln, als mit Darm-, Nieren- und Magenkrebs zusammen.

Prostatakrebs ist die vererbbarste Krebsart. Verstopfungsprostatakrebs ist die häufigste Krebsart. Mehr als die Hälfte des Risikos für Prostatakrebs wird auf genetische Faktoren zurückgeführt.

Bei Prostatakrebs, wie bei den meisten Krebsarten, ist die frühzeitige Erkennung wichtig. Da Prostatakrebs im Allgemeinen in den lokalen und regionalen Stadien diagnostiziert wird, werden 99% der Patienten nach fünf Jahren vollständig geheilt sein.

Wenn Sie nach einer Operation bei Prostatakrebs Sport treiben, husten oder niesen, können nur ein paar Tropfen eindringen. Ausgelaufener Urin beginnt normalerweise nach 1-6 Monaten zu heilen. Dies kann jedoch von Patient zu Patient variieren.

Wenn Prostatakrebs dazu neigt, sich auszubreiten, kann er sich auf die direkt außerhalb liegende Fläche oder auf andere Teile des Körpers ausbreiten.

Ihr Status, ob Sie eine Operation oder Strahlentherapie für die Behandlung von Prostatakrebs durchführen lassen, wird von unseren Spezialisten bei Healthy Türkiye bestimmt.

Die Bedingung für die Entscheidung, ob eine Chemotherapie zur Behandlung von Prostatakrebs durchgeführt wird, wird normalerweise getroffen, wenn der Krebs sich im ganzen Körper ausgebreitet hat. Die endgültige Entscheidung zu dieser Situation kann jedoch von unseren Spezialärzten bei Healthy Türkiye getroffen werden.